7. ladiesdentaltalk Berlin

Thema: „Gemeinsame Führung geht in jedem Job. Aber nicht mit jeder Persönlichkeit.“
Im Talk mit Catherine Marie Koffnit und Carola Garbe, Ombudsfrauen der Deutschen Bahn AG im Jobsharing

Wird über „Frauen im Jobsharing“ berichtet, denken wir automatisch an junge Mütter. Dass es auch ganz andere Gründe haben und für jedes Alter geeignet sein kann, zeigen Carola Garbe (57, Foto links) und Catherine Marie Koffnit (46). Die eine ist Wirtschaftsingenieurin, die andere Rechtsanwältin. Die beiden leiteten von 2018 bis Mai 2021 bei der DB Netz AG den HR Bereich der Region Ost mit rund 5.000 Mitarbeitenden gemeinsam. Und wechselten dann ZUSAMMEN zu einer neuen Aufgabe als Ombudsfrau der Deutschen Bahn. Jobsharing, sind die beiden inzwischen überzeugt, funktioniert für jeden Job. „Aber ganz sicher nicht für jede Persönlichkeit!“.

Jobsharing ist wie eine Ehe

 „Carola führte schon seit 2011 den HR-Bereich Ost, ich kam 2015 als ihre Stellvertreterin dazu. 2016 hatten wir beide dann privat und beruflich ein sehr hartes Jahr. Und das Gefühl: So kann es nicht weitergehen“, erzählt Catherine Koffnit. Ihre Führungsrolle aufgeben wollten sie aber nicht. So sei die Idee entstanden, sich die Leitungsstelle gleichberechtigt zu teilen. Der Vorstand stimmte zu, erbat sich ein Probejahr. „Das haben wir auch gebraucht. Damit das Jobsharing gelingt, sind viele Absprachen erforderlich.“ Ein Coach begleitete sie dabei, sie sprachen über Werte und Vorstellungen, über emotionale und organisatorische Punkte. „Jobsharing ist wie eine Ehe und wir empfehlen, wirklich auch einen ‚Ehevertrag‘ zu erstellen. Klare Vereinbarungen zu treffen, wie es gelingen kann. Und was zu tun ist, wenn es eben doch nicht gelingt.“

Gemeinsame Führung stärkt die persönliche Entwicklung

Den größten Vorteil sieht Catherine Koffnit – neben der freien Zeit – in dem intensiven Austausch, der bei diesem Modell entsteht. „Normalerweise ist man als Chefin natürlich allein auf sich gestellt und oft eher ‚einsam‘ unterwegs. Carola und ich hingegen sind im Tandem immer auf Augenhöhe im Austausch, diskutieren und reflektieren alle wichtigen Punkte gemeinsam und inspirieren uns gegenseitig.“

Es sei trotzdem kein einfaches Unterfangen. „Mir war vorher nicht bewusst, wie sehr ich auch persönlich gefordert werden würde. Denn alles, was ich tue und entscheide, muss Carola mittragen – und wird es auch hinterfragen, wenn es nicht ihren Vorstellungen entspricht.“ Man müsse jedoch bereit sein, sich und seine Vorgehensweise immer wieder auf den Prüfstand stellen. Catherine Koffnit: „Und genau das hat mich persönlich extrem viel weiter gebracht!“

Welche Erfahrungen sie bisher in den Jahren geteilter Führung und Arbeit gesammelt haben, wie ihre eigenen Lernkurven aussahen und welche Vereinbarungen sie für wichtig halten, darüber sprechen wir mit den beiden beim ladies dental talk Berlin.

Wann: Mittwoch, 18. August 2021, von 17 bis 21.30 Uhr

Wo: Teehaus im Englischen Garten, Altonaerstrasse 2 in 10557 Berlin (https://das-teehaus.com/)

Was: Anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Zahnärztinnen aus Berlin und Umgebung. Es werden 6 Fortbildungspunkte gemäß BZÄK vergeben.

Programm:

Beginn: 17 Uhr
Sektempfang mit Häppchen
Begrüßung durch Initiatorin Dr. Karin Uphoff und Mit-Initiatorin Sina Kirchberg, Ketterling Dental-Technik
Kurze Vorstellungsrunde aller Teilnehmerinnen
Talkrunde mit Catherine Marie Koffnit und Carola Garbe
inklusive Austausch und Diskussion
Auf der Terrasse: Gemeinsames Essen*, Zeit zum Netzwerken und Genießen
Ausklang: 21.30 Uhr
*Das Menü sowie alle Getränke (Sekt, Wein, Wasser, Kaffee u. w.) sind im Teilnahmebeitrag inbegriffen.

Es laden ein:  Dr. Karin Uphoff (ladiesdentaltalk), Sina Kirchberg (Ketterling Dental-Technik), die PVS dental und Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Nutzt den Abend, um euch mit unseren Expertinnen zu folgenden Themen auszutauschen:

  • Abrechnung: Ines Gosda, PVS dental
  • Finanzierung: Yvonne Giesecke und Selina Pakos, apoBank
  • Steuerrecht: Monika Pietsch, Steuerkanzlei Monika Pietsch
  • Zahntechnik: Sina Kirchberg, Ketterling Dental-Technik

 

Zum Unternehmen:

Die DB Netz AG ist als Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn AG für die Schieneninfrastruktur verantwortlich. Wichtigste Aufgabe des Unternehmens ist es, die Basis für einen sicheren und zuverlässigen Bahnbetrieb zu gewährleisten. Mit ihren rund 41.000 Mitarbeitern ist sie für das rund 33.300 Kilometer lange Streckennetz inklusive aller betriebsnotwendigen Anlagen verantwortlich.

Weitere Infos: https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/infrastruktur/netz-1192646

 

Partner dieser Veranstaltung:

 

Anmeldung

Teilnahmebeitrag: Das hochwertige Menü/Buffet sowie alle Getränke (Sekt, Wein, Wasser, Kaffee u. w.) sind im Preis inbegriffen.

Bitte beachten Sie: Die Anmeldung zum ladiesdentaltalk ist Zahnmedizinerinnen vorbehalten.¹

Bitte beachten Sie auch unsere Stornierungsbedingungen² sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.³

1) Anmeldung anderer Personengruppen

Bitte beachten Sie: Die Teilnahme am ladiesdentaltalk ist Zahnmedizinerinnen vorbehalten (mit eigener Praxis tätig oder in einer Praxis angestellt, Studierenden, Uni-Angehörigen). Unternehmen und Selbstständige, die Interesse an einer Kooperation oder am Austausch zu speziellen Fragen haben, erreichen uns per E-Mail an info(at)ladies-dental-talk.de oder unter der Telefonnummer 06421 / 40 795 22. Erfolgt eine Anmeldung von Nicht-Zahnmedizinerinnen ohne Rücksprache mit dem ldt-Team, wird die Anmeldung storniert und der Betrag unter Abzug von 25 Euro Storno- und Bearbeitungsgebühren zurücküberwiesen.

2) Stornierungs-Bedingungen

Bei einem Teilnahme-Rücktritt bis zum 10. Tag vor der Veranstaltung überweisen wir die bezahlte Teilnahmegebühr abzüglich 29 Euro Stornierungsgebühren zurück. Bei einer Absage zwischen dem 7. Tag und dem letzten Tag vor dem Termin erstatten wir die bezahlte Teilnahmegebühr abzüglich 59 Euro Stornierungsgebühren (Bearbeitungsgebühr und bereits angefallene Menükosten). In jedem Fall ist es notwendig, dass uns die Kontodaten für die Rücküberweisung mitgeteilt werden. Die Nennung einer Ersatzperson ist möglich. Vielen Dank für das Verständnis!

3) Datenschutz

Informationen zur Verwendung und Verarbeitung Ihrer Daten für die Organisation, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.