Deine Praxis in aller Munde: 5 Tipps für einen gelungenen Start auf Social Media

Von Britta Feemers

Fast alle Zahnmediziner:innen wünschen sich einen zeitgemäßen Online-Auftritt und mehr Sichtbarkeit für ihre Praxis. Trotzdem ist die Hemmschwelle, einen eigenen
Social-Media-Kanal zu starten, häufig groß. Das ist schade, denn das Potenzial ist enorm. Immerhin gaben laut einer Umfrage von Statista 86 % der Marketingverantwortlichen an, durch Social-Media-Marketing 2023 ihre Sichtbarkeit erhöht zu haben.

Du hast viel „Know-how“, aber keine Bühne? Dann habe ich 5 Tipps für deinen Start auf Social Media:

1. Finde die richtige Plattform.
Mache dir bewusst, welche Zielgruppe du ansprechen möchtest und wo du diese am besten erreichst. Wenn du beispielsweise die „Gen Y“ oder „Gen Z“ (Menschen, die zwischen 1980 und 2012 geboren sind) erreichen möchtest, ist Instagram deine Plattform!
 

2. Lege fest, welches Ziel du mit deinem Account verfolgen möchtest.
Bevor du loslegst, nimm dir einen Moment Zeit und überlege dir, wen du mit deinen Beiträgen ansprechen möchtest. Möchtest du zum Beispiel bestehende Patient:innen an dich binden oder neue Mitarbeiter:innen für deine Praxis gewinnen? Dann passe deine Kommunikation daran an.
 

3. Achte auf den richtigen Content-Mix.
Wenn sich Interessierte den Instagram-Account deiner Praxis ansehen, entscheiden meist wenige Sekunden darüber, ob sie dir folgen und mit dir interagieren wollen. Deine letzten 9 Beiträge sind für Besucher:innen deines Profils sofort sichtbar und bestimmen darüber, ob sie zu deinen Instagram-Fans werden.
 

4. Sei sozial auf Social Media.
Interagiere mit deinen Abonnent:innen und interessanten Accounts oder stelle doch mal deine Partnerunternehmen vor. Du wirst sehen, sie werden sich bestimmt gerne revanchieren.
 

5. Finde den passenden Workflow für dich.
Die Zeit im Praxisalltag ist knapp, und du kommst nicht regelmäßig dazu, etwas Ansprechendes zu posten? Die gute Nachricht ist: Du musst nicht alles alleine machen. Verteile Aufgaben in deinem Team und/oder arbeite mit externen Experten zusammen, um deinen Praxis-Account auf das nächste Level zu heben.
 

Du hast dich dazu entschieden, mit deiner Praxis auf Social Media durchzustarten? Dann lass uns doch Instagram-Freunde werden: @salu_designstudio - ich freue mich auf den Austausch mit dir!


Die Autorin
Britta Feemers ist studierte Kommunikationsdesignerin und steht dem Netzwerk als bundesweite Expertin für Praxismarketing und Design zur Verfügung. Mehr über Britta erfährst du auch auf ihrer Website www.studio-salu.de oder auf Instagram, wo sie als @salu_designstudio regelmäßig Tipps und Projekteinblicke teil